Wen betrifft das EDL-G?

Das EDL-G richtet sich an große Unternehmen, die nicht als KMU gelten.

Kriterien zum Feststellen des nicht-KMU-Status:

  • Unternehmen ab 250 Mitarbeitern oder
  • Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 50 Mio. € und einer Bilanzsumme von mehr als 43 Mio. € oder
  • Unternehmen deren Kapital oder Stimmrechte zu mehr als 25% in der öffentlichen Hand liegen oder

Für Verbundunternehmen, d.h. Unternehmen mit einer Beteiligung ab 25% durch ein anderes Unternehmen, bzw. Unternehmen die Beteiligung ab 25% an anderen Unternehmen halten, werden die o.a. Kriterien für das Verbundunternehmen berechnet. Die anteilige Berechnung ist durch das BAFA geregelt. Kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner um Ihr Verbundunternehmen einzuordnen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in . Lesezeichen auf den Permanentlink.

Comment on this FAQ

Top